PETER PRANGE LESUNG | Roma e Toska
What’s new
Roma e Toska | What’s new

PETER PRANGE LESUNG

06. November 2018 | Birgit Tyszkiewicz | What’s new |  7
Foto Peter Prange und Christiane von Korff Buchmesse Frankfurt

PETER PRANGE, FREITAG, DEN 16.11., 19.30 Uhr. Süchtig bin ich, süchtig nach einem Buch und ärgerlich auf seinen Autor Peter Prange, der mir seit ein paar Tagen den Schlaf raubt, denn es gelingt ihm wie kaum einem anderen, die Kapitel so zu verschlingen, dass ich die Lektüre einfach nicht weglegen kann. Dabei bin ich hundemüde und müsste den Schönheitsschlaf vor Mitternacht pflegen. Nichts da, trotz klappernden Augenlider lasse ich mir immer wieder etwas Neues einfallen, um weiterlesen zu können: Schokolade neben dem Bett, kaltes Wasser ins Gesicht … Gestern Abend gab es ein zufälliges Wiedersehen mit Freundinnen in der MILCHSTRASSE 11. Es ging um Schuhe, Schmuck, den neuen Mohair-Mantel, dies und das … und natürlich um Peter Prange, sein neues Buch und seine Virtuosität des Schreibens.

Milchstrasse Taglia Scarpe

Und dann ließ ich das Buch abends auf dem Schreibtisch liegen und bin doch wirklich im Dunkeln halb um die Alster zurückgeradelt, um es zu holen, nur um anschließend im Bett das Schicksal von „Eine Familie in Deutschland“ weiter zu verfolgen. Ich freue mich sehr, dass Peter Prange am übernächsten Freitag bei uns daraus vorlesen und darüber erzählen wird, moderiert wie immer von Christiane von Korff, die nachfolgend eine kurze Vorstellung gibt.

Christiane von Korff

Christiane von Korff über Peter Prange und sein neues Buch:

Peter Prange gehört zu meinen Lieblingsautoren. Damit stehe ich nicht allein: Seine historischen Romane sind in 24 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 2,5 Millionen Auflage.

„Eine Familie in Deutschland“  heißt sein neuer Roman; er erzählt die Geschichte der Isings, einer Familie, die seit Generationen im Wolfsburger Land lebt. Alles ändert sich, als Hitler eine gigantische Automobilfabrik plant, um den Volkswagen zu produzieren. Kinderärztin Charly und Filmproduzentin Edda, Autoingenieur Georg und Parteisoldat Horst – jeder von ihnen steht in Lebenssituationen, in denen er sich immer wieder erneut entscheiden muss: Mache ich mit? Schweige ich? Oder widersetze ich mich? Wie in seinem letzten Roman „Unsere wunderbaren Jahre“ hat der Autor erneut die Form des Familienromans gewählt, die es ihm ermöglicht ganz gegensätzliche Perspektiven miteinander zu verknüpfen und so das Spektrum der damaligen Zeit mit Grau- und Zwischentönen auszuleuchten. Peter Prange ist ein spannendes Buch gelungen, das zugleich nachdenklich stimmt. Denn es erzählt auch von der Verführbarkeit des Menschen in politisch prekären Zeiten. Ein Thema, das heute in Zeiten verglühender Gewissheiten große Aktualität besitzt. Ich freue mich, Euch und Ihnen Peter Prange und seinen Roman vorzustellen, natürlich wird der Autor selbst einige Kostproben aus seinem Buch lesen.

Vom-Fahrzeug-fuers-Volk-zum-Auto-fuer-alleKdF Werk

Abb oben: KdF Wagen, 1939 Präsentation in Berlin und dadrunter die Gründung des KdF Werkes (Volkswagen)

Peter Prange

Peter Prange „Eine Familie in Deutschland“, Lesung am Freitag, den 16.11., 19.30 Uhr in der Milchstrasse 11 in Hamburg Pöseldorf. Anmeldung unter: 040-48096311 oder info@romaetoska.de. Eintritt € 15,00.

 

Ein Kommentar

  1. Oh wie interessant und wie schade, dass ich nicht in HH bin…schluchz…aber das gibt es ja auch hier zu kaufen. Ach und übrigens die grünen Slipper sind auch der Hammer!
    Ganz viel Erfolg, toll wird es ja sowieso!
    Herzlich
    Katrin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>