FABRIC FAIR PARIS | Roma e Toska
What’s new
Roma e Toska | What’s new

FABRIC FAIR PARIS

13. Februar 2019 | Birgit Tyszkiewicz | What’s new |  10
Fabric Fair Paris

„Leave it to the girls“, hätte beinahe das Motto für diese Premier Vision in Paris sein können, ergänzt nur noch durch das Wort „young“, denn Toska (21) und Monique (28), die Atelier-Chefin von Roma e Toska, waren beim Dauerplaudern, Diskutieren, Auswählen und wieder Weglegen, was kommt, was passt, was geht … Während ich wie immer nach dem Abseitigen Ausschau halte.

Premier Vision

Der Sommer 2019 ist im Prinzip fertig und muss nur noch in der Produktion genäht werden. Vielleicht hier und da noch eine kleine Entdeckung, ein kurzes Gespräch mit Aldo über die kommenden Stoffdrucke „Holland“ und „Absence of Water“. Das Skizzen-Buch 2019 mit allen Stoff-Schnipsel ist ausreichend gefüllt und klemmt dick und schwer unter dem Arm.

Premier VisionAbsence of WaterPremier Vision

Eventuell kommt der außergewöhnliche Tülle mit den langfaserig bestickten Blättern hinzu – oder sind es Herzen? Wir scherzen mit Federico. Zu den Jungs aus der Nähe von Mailand zu kommen, ist immer ein wenig wie Family besuchen …

Premier visionPremier Vision

Aber gestern und heute dreht sich für uns alles vornehmlich um den Herbst-Winter 2019-20 und das Frühjahr/Sommer 2020. Was sind die Trends? Was inspiriert? Was ist neu oder anders, das es unbedingt unsere Kollektion bereichern muss? Eines wird sofort klar, unsere neue Zimmerfarbe in der MILCHSTRASSE 11 ist hier allerortens richtungsweisend: Banner, Wände, Pfeiler – überall leuchtet das rot-orange.

Premier VisionPremier Vision

Plastik ist ein zentrales Thema, glänzende Kunststoff-artige Oberflächen. Streifen, Quadrate, Karos liefern neue Akzente, ebenso wie leuchtende Primärfarben: rot – gelb – blau – grün. Dazwischen finden wir uns wieder mit Mondrian, Pollock und dem Boogie Woogie als Roma e Toska Thema. Dazwischen dem zuviel Experimentellen auf der einen Seite und dem ängstlichen Einerlei auf der anderen Seite suchen wir unsere eigene Note.

Premier VisionPremier Vision

Und manchmal ist es auch gut ganz eigene Wege zu gehen, um das Außergewöhnliche zu entdecken, wie die Manufaktur aus Schottland mit ihren herrlichen Materialien aus Wolle, Cotton und Seide. Hier entfaltet sich eine ganze Meisterschaft aus Tradition und Innovation. Ich bin begeistert, Brexit hin Brexit her! Hier finden wir unseren Dreh- und Angelpunkt für den nächsten Sommer.

Premier VisionPremier Vision

Großbritannien, Italien, Frankreich … Sommer 2019, Herbst-Winter, 2020, Farben, Stoffe und dabei endlose Hallen. Jede neue Entdeckung verändert das Bild, und hinter den großen Textil-Künstlern steckt immer auch eine ganz eigene Welt. Das alles miteinander zu verbinden, da kann einem schon der Kopf schwirren. Aber wenn irgendwann zusammen gehört, was nicht zusammen gehört, dann ist das etwas ganz Besonderes und wird zu Roma e Toska.

Premier Vision

Nachher geht es weiter. Erst einmal schnell Frühstücken und zu den Seerosen von Monet und dann wieder auf die Messe bis heute um 20.50 Uhr der Flieger zurück nach Hamburg abhebt.

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>