Style Report | Roma e Toska
Style Report
Roma e Toska | Style Report

STRONG WOMEN: ASTRID

24. Juni 2017 | Birgit Tyszkiewicz | Style Report |  1
Astrid Strong Women

In der Vergangenheit habe ich immer wieder über Frauen geschrieben, die auf ihre ganz besondere Weise mit ihrer ganzen Persönlichkeit ROMA E TOSKA tragen und interpretieren. Diese Reihe möchte ich gern fortsetzen mit Astrid (49), die das Label und mich schon lange begleitet und jetzt aktuelle Fotos von ihrer vorgezogenen Geburtstagsreise (wird 50) aus New York schickte.

Strong Women

„Who’s that Girl?“, Madonna’s Song (Original Scorpions, 2001) schwingt im Kopf mit, wenn ich mir die Bilder anschaue. Welches sind die Adjektive für eine große, schlanke Frau mit drei Kindern von zwei Männern, die sich trennte, neu in den Mann verliebte und ihm mit Sack und Pack hinterher reiste? Nun musste er allerdings zuhause bleiben, da die Vollblut-Mutter mit den zwei Töchtern und dem Sohn feiern wollte. – auch ein Statement, trotz Ehe und Liebe.

Strong Women Astrid

In ihrem schönen Gesicht spiegelt sich wieder, dass das Leben niemals gradlinig ist, dass es Verletzungen gibt, Ängste, Sehnsüchte und Zärtlichkeit. Für andere da sein (auch für mich – danke dafür) bedeutet nicht, sich selbst aufzugeben. Sie packt an, sie lacht, arbeitet hart, schwingt sich in die Luxusautos und düst quer durch die Lande … Nun lächelt sie auf der Bank im Central Park in New York und sieht einfach umwerfend aus in der weißen Bluse von Roma e Toska. Ich bin mir sicher, ihr Leben wird spannend bleiben, selbstbestimmt und trotzdem zugewandt, widersprüchlich, fragend, fordernd …–  Sie ist eine moderne Frau und das ist gut so!

INVISIBLE

Gestern in der MILCHSTRASSE 11, es war noch relativ früh am morgen, der Laden gerade geöffnet, da schlenderte eine Frau durch die Räume: ca. Mitte 60, vielleicht auch jünger – schwer zu schätzen, weißliche Haare, Lippenstift in Koralle, lebhafte Augen. Sie würde gern ein T-Shirt probieren, eines von diesen Statement Shirts „DENKEN HILFT“ oder „BEGRENZT ANPASSBAR“ in grau muss es aber sein. Weiterlesen

STOP BUYING FASHION!

Eklat bei der Preview der Bread & Butter Berlin. „BOLD“ soll das Motto sein, frech, mutig, inspirierend, vielfertig, Punk … Der Ausrichter und Sponsor ZALANDO lud dazu Vivienne Westwood ein, die Ikone des Punk, immer und ewig kritisch, quergebürstet zur Mode-Industrie. Weiterlesen

STOP TALKING ABOUT AGE

Wer ist die Frau von 30 Jahren? Dazu müsste ich mal wieder Balsac (1799 – 1850) lesen, der sie als attraktiv, auf dem poetischen Gipfel ihres Lebens schildert. Erinnere mich nicht mehr so genau, nur, dass es irgendwie traurig, düster, tragisch war. Weiterlesen