Hermès | Roma e Toska
What’s new
Roma e Toska | What’s new

GRANDMA’S HANDBAG IS UPCYCLED

10. Juni 2018 | Birgit Tyszkiewicz
Unique Bags

Die meisten von uns besitzen eine (oder gleich mehrere) Hermès, Louis Vuitton, Chanel, Céline, Botega, Valentino … Die Rede ist von Handtaschen, unseren ständigen Begleitern. Wenn sie uns nicht gar definieren, so sind sie auf jeden Fall immer ein Statement, ähnlich wie die Schuhe bei den Männern.Weiterlesen

TWILLY WILLEY

10. November 2017 | Birgit Tyszkiewicz
Twilly

Wieder mal so ein Tag, an dem man um 16.00 Uhr schon ins Bett gehen möchte. Dunkel, Regen, entlang der Straßen huschen die Menschen von der Arbeit schnell nach Hause, doppelter Whiskey oder Wolldecke mit Schmöker oder gleich alles zusammen. Ich gönn mit den Rest abgestandenen Crémont von gestern und fabuliere lautmalerisch über unsere letzte kleine Errungenschaft: das Twilly von Roma e Toska. Weiterlesen

TYPICAL HAMBURG

12. Oktober 2017 | Birgit Tyszkiewicz
Luxury Bags Auktion

Typisch Hamburg, Schmuddelwetter, Dauer-Niesel-Regen, Taxis alle ausgebucht, kein Parkplatz … Um 19.00 Uhr sollte die Auktion der „Luxury Bags“ starten, um 18.00 Uhr trafen schon die ersten Neugierigen ein und dann hieß es bei einem Drink ausharren, bis auch die anderen den Weg in die MILCHSTRASSE 11 fanden. Security vor der Tür, die Taschen gut beaufsichtigt in einem der Zimmer, das Holz im Kamin prasselte. Herrlich und spannend zugleich. Weiterlesen

KELLY AND BIRKIN – FASHION CULTURE

08. August 2017 | Birgit Tyszkiewicz
história-da-bolsa-grace-kelly-hermes-1080x1080

Wenn man denkt, eine Tasche ist einfach nur eine Tasche und da gehören die sieben Sachen rein, die man so mit sich schleppt, dann irrt man sich gewaltig und gehört wahrscheinlich zu der Kategorie Fashion-Muffel, die nur etwas anziehen, damit sie nicht nackt rumlaufen. Nein, eine Tasche ist ein Statement, ein Status-Symbol und – wie bei der Kelly oder Birkin Bag von Hermès – eine zeitlose „Mode-Kultur“ in höchster Ausfertigung. Weiterlesen

CHAMBRE D’AMIS

02. August 2017 | Birgit Tyszkiewicz
Secondella goes Kampen

„Chambre D’Amis“, so hieß die ungewöhnliche Ausstellung des damalige Museumsdirektors und späteren Documenta Leiters Jan Hoet (1923 – 2014) in Gent 1986. Über sechs Jahre lang platzierte er aktuelle Kunst in Bürgerhäusern, die ihre Räume für ein ausgewähltes Publikum öffneten. Was für eine wunderbare Idee, inspirierend, gegenseitig befruchtend, eine große Geste der Freundschaft mit den Künsten. Weiterlesen