What’s new | Roma e Toska
What’s new
Roma e Toska | What’s new

UNTIL DAWN – BOOK REVIEW

23. Februar 2018 | Birgit Tyszkiewicz | What’s new |  Like
Romy Fölck

Man könnte mich nicht als Leseratte bezeichnen, auch wenn neben meinem Bett immer eine große unsortierte Spontan-Lektüre liegt. Ich kaufe die Titel, wenn ich darüber gelesen habe oder mir jemand eine Empfehlung gegeben hat, aber das heißt noch lange nicht, dass ich das Buch auch sofort lese. Vor ein paar Tagen brachte mir Christiane von Korff, Kulturjournalisten, den neuen Krimi von Romy Fölck „Totenweg“, denn Anfang April soll es dazu eine Lesung in der MILCHSTRASSE 11 geben. Weiterlesen

GOOD MORNING SUNSHINE

Wenn ich rausschaue heute morgen, dann spiegelt sich ein rötliches Sonnenlicht in den Fenstern gegenüber. 7:18 Uhr, in sechs Minuten geht in Hamburg offiziell die Sonne auf. In Kampen auf Sylt, sogar eine Minute früher und vier Minuten später geht sie dort wieder unter. Das sind wichtige Zeitangaben, denn wir hier oben sind nicht gerade verwöhnt mit Licht und Sonne. Weiterlesen

THE DIVA SHOE

Nun ist er da, der erste Schuh, den Sassa Schwartz (Taglia Scarpe) und ich gemeinsam entworfen haben. Ein wenig frivol, ein wenig bockig, eigenwillig, edel natürlich und unbedingt mit lässiger Hand und raffiniertem Understatement zu kombinieren. Ich bin begeistert! Die Stiefelette mit dem schmalen Fellrand trifft den neuen Trend von „Transparenz“ in der Schuhmode. Weiterlesen

PARIS WAS WONDERFUL

Wie sollte nun die Überschrift lauten? „Bridget back home!“ oder „Paris was wonderful!“? – Die ersten Fragen, die ich heute morgen per SMS und e-mail bekomme: Bist Du wieder zurück? Ja, bin ich – und – Paris war wundervoll, trotz gestrigen Dauerregens, der die Schuhe aufweichte und die Haare verkiselte. Zwei Museen standen auf dem Plan: das neue Yves Saint Laurent Museum in seinem Haus und Atelier in der Rue de Marceau sowie die Fundation Louis Vuitton. Für beides unbedingt vorher die Tickets online buchen.Weiterlesen

SOUVENIR SOUVENIR

Gestern fragte mich eine Freundin, ob ich Ihr nicht helfen könnte mit dem Stichwort „Souvenir“ für die Einführung einer Konzertreihe. Es muss mehr sein, als das Mitbringsel aus dem Urlaub. Also begann ich mit der Recherche: Französisch: „se souvenir“, sich erinnern, „le Souvenir“, das Erinnerungsstück, das Mitbringsel, ein Andenken, das manchmal mehr über den Besitzer sagt, als über sich selbst. Übermorgen ist Valentinstag und warum nicht beides miteinander verknüpfen. Die Herzen und Kussmünder von Yves Saint Laurent werden beim Fotoshooting zu Souvenirs d’Amour.Weiterlesen

FASHION = FASHION + PERSON

Gestern las ich einen intelligenten und zugleich launischen Artikel in der Zürcher Zeitung über das, was Mode derzeit ist oder nicht ist. Fashion ist nicht mehr das Neue, das die Trägerin zwingt, ein aktuelles Diktat von Farben, Rocklängen, Mantelformen zu übernehmen. Fashion greift zurück auf das, was schon war (Second Hand, Vintage) und huldigt die Individualität der Trägerin. – Eigentlich etwas, das ich schon immer propagiert habe: tragen zwei Frauen das Gleiche, sieht man umso mehr, wie unterschiedlich sie sind, wie sie auf einzigartige Weise Mode und sich selbst darstellen. Weiterlesen